Lymphdrainage

MANUELLE LYMPHDRAINAGE

bei der manuellen Lymphdrainage wird die Lymphe mit sehr weichen, pumpenden Massagegriffen in die Richtung des Lympheabflusses geschoben, wobei zuerst die körpernahen Lymphgefässe und erst danach die weit entfernten behandelt werden.

Die Lymphdrainage verbessert die Lymphebildung, und regt den Flüssigkeitstransport haben, sie wirkt entspannend und entstauend, somit auch schmerzlindernd.

Lymphdrainage wird eingesetzt bei:

  • bei geschwollenen Extremitäten oder Teilen davon (Knie) nach Operationen
  • nach Brustkrebsoperationen
  • bei chronischer Venenschwäche
  • Lymphödem
  • Behandlungs Frequenz/Dauer

Wie oft behandelt wird, hängt von der Schwere und der Problematik des Ödems ab. Generell sind pro Behandlung 50 min einzuplanen. Optimal ist eine Frequenz von 1-2 Behandlungen in der Woche.

Eine vollständige KOMPLEXE PHYSIKALISCHE ENTSTAUUNGSTHERAPIE umfasst:

  • Manuelle Lymphdrainage
  • Kompressionsbehandlung mittels Bandagierungen
  • Hautpflege
  • Bewegungsübungen
  • Atemübungen