Heilmassage

Faszination menschlicher Körper!

Die Heilmassage ist eine indikationsabhängige, vom Arzt verschriebene Massage, die primär über reflektorische und mechanische Effekte eine schmerzlindernde und tonusregulierende Wirkung erzielt.

Eine lokale und allgemeine Steigerung der Durchblutung von Gewebe und Muskulatur sorgt für bessere Sauerstoff- und Nährstoffversorgung und den raschen Abtransport von Stoffwechselendprodukten.
Spezielle Grifftechniken, wie Querfriktionen entlang der Gelenksspalten der großen Gelenke sorgen für ein Aufbrechen von Blockaden im Binde- und Muskelgewebe sowie für die Wiederherstellung der Beweglichkeit.

Typische Indikationen:

Cervikalsyndrom
Ischialgie
Degenerative Erkrankungen der Wirbelsäule
Lumbalgie/Lumbago (Hexenschuss)
Chondrose/Spondylarhtrose/Spondylose
Tendinose/Tendovaginitis
Coxarthrose
Gonarthrose

Behandlungsfrequenz/Dauer:

Je nach Problemstellung 2-3x wöchentlich. Vom Arzt werden 10 Heilmassagen verschrieben.
Jeweils ca. 55 Minuten Behandlungszeit